Studieren in Hamburg

Die Stadt Hamburg gehört zu den sogenannten Hansestädten der Bundesrepublik Deutschland. Die Hansestädte sind bis heute eine Vereinigung, die sich während des Mittelalters dem Kaufmannsverbund der Hanse angeschlossen hatten. Weitere heute noch sehr bekannte und bei den Touristen sehr beliebte Hansestädte sind Lübeck an der Ostsee oder Bremen.

Leben in der Hansestadt Hamburg

Hamburg ist sowohl eine Stadt wie auch ein Bundesland der Bundesrepublik Deutschland. Mit einer Einwohnerzahl von ca. 1,8 Millionen ist sie somit nach derHauptstadt Berlin die zweitgrößte Stadt. In Hamburg herrscht ein reges Geschäftsleben. Neben den zahlreichen touristischen Attraktivitäten wie der Kunsthalle, der Nikolaikirche oder der weltberühmten Speicherstadt, zählte Hamburg zu den wichtigsten Wirtschafts- und Handelszentren in Europa. Dadurch finden sich in Hamburg auch alle Kulturen und unzählige Sprachen dieser Welt wieder. Die Einwohnerdichte in manchen Bezirken ist sehr hoch und es macht sich immer mehr die Stadtflucht bemerkt. Viele der wunderschönen Randbezirke wie Wandsbek verzeichnen oft mehr Bewohner als die inneren Bezirksteile. Extrem hoch ist die Rate der Personen mit einem Migrationshintergrund, nämlich fast rund 30 Prozent. Aber gerade aus diesem Grund ist die Hansestadt Hamburg sowas von vielfältig und ideal als Studienzentrum geeignet.

Studieren in der Hansestadt Hamburg

Neben den staatlichen Universitäten hat sich auch die Education, Business und Communication Hochschule in Hamburg niedergelassen. Die Ansiedlung ist des Hamburger untern dem Campus Hamburg ein Begriff. Das Studium Hamburg bietet einen weitreichendes Angebot an Bachelor bzw. Masterstudiengänge an. Schwerpunkte setzten die Hochschulen hier im Bereich des Tourismus, Management, Business und den internationalen Studiengängen. Folgende Studienrichtungen können im Bachelordstudiengang dabei belegt werden: International Business Management, International Business Management China, Tourism and Event Management, Communication and Media Management, Economics and Politics, Fashion, Luxury and Retail Management, Business Psychology und International Business Communication.

Bei den Masterprogrammen wird im Moment nur der Studiengang des Strategic Tourism Management angeboten, der mit dem Titel Master of Arts abgeschlossen wird. Die Aufnahmekriterien erweisen sich zwar als sehr streng, hat man aber einmal einen Bachelor dieser Hochschule in der Tasche, lässt eine dementsprechende Karriere aber nicht lange auf sich warten. Einen kleinen Hacken gibt es bei dieser Universität. Die Studiengebühren pro Semester fallen im Vergleich zu anderen Universitäten in Deutschland relativ hoch aus. So muss man bei einem Bachelorstudiengang pro Semester mit einer Summe von 4,050 Euro rechnen. Beim Master fällt dies ganze noch ein wenig höher aus. Da belaufen sich die Kosten auf 4,950. Bei einer Studienzeit von 6 Semester kommt da schon eine recht beachtliche Summe zusammen.

Tags: , , , ,

Letzte Blog Beiträge / Latest Blog Posts

Mehr Technik